DEAF FOREVER Magazin # 34

6,38 €

including 5% VAT. , plus shipping

Available now!

Shipping time: 3 - 5 workdays



Item number: xt-n-239

german written magazine

Description

DEAF FOREVER Magazin # 34

Lange war es angekündigt, aber niemand hat so recht daran geglaubt: ein echtes Psychotic Waltz-Comeback in Form eines neuen, großartigen Studioalbums. Wegen ?The God-Shaped Void?, dem ersten Waltz-Longplayer seit fast 25 Jahren, verlor Michael Kohsiek den Verstand, stammelte ?Titelstory?? und quetschte alle fünf Musiker aus wie die Zitronen. Lest das Ergebnis auf acht Seiten.Bonded heißt die neue Band von Bernemann und Makka (beide ex-Sodom), und ihr Debütalbum ?Rest In Violence? sorgt für freudige Überraschung, denn es handelt sich um ein echtes Thrash-Geschoss. Wer mit einem müden Sodom-Abklatsch gerechnet hat, sieht sich getäuscht: Bonded klingen frisch und eigenständig - und alles andere als verbittert. Bernemann hatte Interessantes zu erzählen.Im letzten Heft ging´s mit unserem großen Kanada-Special los - u.a. mit 75 von 150 besten Alben des kanadischen Hardrock und Metal. Neben einer großen Rush-Story umfasst der zweite, noch umfangreichere Teil unseres Specials natürlich auch die noch fehlenden 75 Scheiben - von Platz 75 bis 1.Lange war es still um Paul Di?Anno, den legendären Ex-Iron-Maiden-Sänger, der vor vier Jahren so stark erkrankte, dass er nur mit Glück von den Ärzten gerettet werden konnte. Was das mit einem macht, wie sehr es das eigene Leben auf den Kopf stellt und warum es trotzdem Hoffnung gibt, erzählte uns Paul in einem langen, bewegenden Interview.Es ist wieder so weit: Der alljährliche Leserpoll! Ihr habt entschieden, wer letztes Jahr begeistert, genervt, überzeugt oder enttäuscht hat. Die erneute Rekordbeteiligung zeigt, dass unser Poll echte Relevanz hat und von euch ernst genommen wird. Vielen Dank dafür! Die Gewinnerpäckchen sind zum Großteil schon versandt worden.Teitanblood geben kaum Interviews - aber wenn, dann haben die spanischen Death-Metaller auch wirklich was zu sagen. Wolf-Rüdiger Mühlmann entlockte dem Kopf der Band, NSK, interessante Infos, die über den ?normalen? Death-Metal-Talk weit hinausgehen.Für viele sind The Night Flight Orchestra DIE Entdeckung der letzten Jahre im ?modernen Hardrock?. Wobei es weder ?modern? noch ?Hardrock? so wirklich treffen, denn das Nachtflugorchester ist zu originell für eindeutige Stilzuschreibungen. Lothar Hausfeld, ein begeisterter Supporter, erklärt es uns genauer. Weitere Interviews haben wir geführt mit God Dethroned, Hexenbrett, The Spirit, Dead Kosmonaut, Demons & Wizards, Annihilator, Bohren & Der Club Of Gore, Pentagram Chile, Stallion, Revel In Flesh, Ironflame, Griffin, Haunt, Dark Fortress, Ironsword, The Hand Of Doom, Blaze Of Perdition sowie Anvil. Unser Luftschutzbunker namens Under A Funeral Moon wartet u.a. mit Pentacle, Reveal!, Lifvsleda und Mosaic auf. Tipps und Verrückte finden in den Rubriken Forgotten Jewels sowie The Dungeons Are Calling ihre gemütlichen Plätzchen, und die Live-Höhepunkte sind diesmal das Hammer And Iron Festival, das Under The Black Serpent Festival sowie das True Thrash Fest. Säckeweise Tonträger-Reviews sind selbstverständlich, und zwei zum Magazin-Inhalt perfekt passende Poster gibt?s obendrauf: Neil Peart sowie Idle Hands.

Other customers have also bought the following items